Zum Inhalt springen

CO₂-Ausgleich unseres Kölner Standortes: Nachhaltige Energieanlagen für Vietnam

An unserem Kölner Standort befinden sich unser schönes Büro und unser kleiner Laden in Ehrenfeld sowie unser Lager auf der anderen Rheinseite.

Insgesamt sind wir am Standort Köln im Jahr 2022 für den Ausstoß von rund 80 Tonnen CO₂-Ausstoß verantwortlich. Diese kompensieren wir in diesem Jahr über ein Wasserkraftwerksprojekt in der Probinz Dak Nong in Vietnam.

Vietnam gehört zu einer der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften Südostasiens.

Der Energiebedarf ist daher in vergangenen Jahren im ganzen Land stark gestiegen. Nur neue, zusätzliche Kraftwerke können die Nachfrage u.a. nach Strom langfristig abdecken. Um den negativen Auswirkungen des Klimawandels gezielt entgegenzuwirken, ist vor allem der Bedarf an nachhaltigen Energieanlagen gestiegen.

DakRTih

Unter dem Namen „Dakrtih“ wurden entlang des Dong Nai-Flusses zwei Kaskaden, also stufenförmige Wasserfälle, mit einer Gesamtleistung von 144 MW installiert. Die Anlage soll jährlich rund 636.900 MWh erzeugen, damit sauberer Strom in das örtliche Stromnetz eingespeist werden kann. Da ein Damm das Werk mit Wasserkraft versorgt, ist das Projekt autark und nicht von Wetterbedingungen wie Regen abhängig. So kann das ganze Jahr über verlässlich Strom produziert werden.

Wir haben uns bewusst für dieses Projekt entschieden, da Wasserkraft zur Bekämpfung der globalen Erwärmung beiträgt: Wasserkraft wird ohne die Verbrennung fossiler Brennstoffe erzeugt und gilt daher als emissionsfrei.

Hier erfährst du mehr über unseren CO₂-Ausgleich unserer Produktion