Zum Inhalt springen
Ein Rezept von klaraslife
At Table

Ein Rezept von klaraslife

Vor fünf Jahren starteten Kathrin und ihr Mann Ramin den Foodblog klaraslife. Der Name lehnt an den Namen von Kathrins Oma an, der sie in Kindertagen immer beim Kochen über die Schulter geschaut hat. Mittlerweile präsentieren sie auf ihrem Blog, Instagram und in eigenen Kochbüchern originelle Rezepte, alle vegetarisch oder vegan und selbst fotografisch in Szene gesetzt.

Wir haben mit Kathrin über ihre liebsten festlichen Aromen, Traditionen und pflanzliches Kochen an Weihnachten gesprochen. 

Außerdem stellt sie uns ihr Rezept für eine wärmende Blumenkohl-Kartoffelsuppe mit Edamame und Röstzwiebeln vor, die sich gut als leichte Vorspeise fürs Weihnachtsmenü eignet.

Portrait Kathrin und Ramin

Weihnachten ist die Zeit für Genuss. Wir nehmen uns bewusst Zeit zum Kochen, festliche Zutaten kommen zum Einsatz und wir essen in gemütlicher Runde mit Freund:innen und Familie. Welche Bedeutung hat das Kochen und Essen an Weihnachten für dich? 
Schon als Kind fand ich Weihnachten toll. Es hat immer so gut geduftet, der Tisch war schön gedeckt, festliche Musik lief im Hintergrund und die ganze Familie war beisammen. Schon ein Tag vorher wurde kräftig in der Küche am Weihnachtsmenü gefeilt. Weihnachten hat für mich etwas Warmes und Seeliges. Es muss nicht perfekt sein, das Schönste ist, wenn alle beieinander sitzen, man gemeinsam lacht und eine schöne Zeit zusammen hat.

Was ist deine liebste weihnachtliche Zutat und wie setzt du sie ein?
Am liebsten verwendete ich Ceylon Zimt. Der macht sich nicht nur in süßen Gebäcken und Plätzchen gut, er kommt auch gerne in unsere herzhaften Gerichte. Und verleiht ihnen so einen besonderen Geschmack.

Auf deinem Blog “klaraslife” und in deinen Kochbüchern kochst du ausschließlich vegetarische Rezepte. Was überzeugt Fleischliebhaber an einem pflanzlichen Menü? Heutzutage gibt es so viele tolle und gute Produkte, die es Fleischliebhaber einfach machen, mal etwas anderes zu probieren oder zu wagen. Gemüse ist ein so tolles und vielfältiges Produkt, durch unterschiedliche Gar- und Zubereitungsformen lassen sich wahre Geschmacksexplosionen kreieren.

Was ist deine schönste Kindheitserinnerung an Weihnachten?
Definitiv das leckere Essen, der geschmückte Tannenbaum und das gemeinsame Beisammensein mit der ganzen Familie. Da denke ich noch heute gerne daran zurück. 

Du zeigst uns heute dein Rezept für eine Kartoffel-Blumenkohlsuppe. Was macht das Rezept zu einem Highlight an Weihnachten?
Die Kartoffel-Blumenkohlsuppe wird mit Kurkuma und Zimt verfeinert und hat so einen leicht asiatischen Touch. Als Topping verwenden wir Edamame und geröstete Blumenkohlstücke aus dem Backofen. Unbedingt ausprobieren.

Kartoffel-Blumenkohlsuppe

 

Kartoffel-Blumenkohlsuppe mit Edamame und Röstzwiebeln

Diese Zutaten brauchst du

  • 600 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 400 g Blumenkohl
  • 2-3 Zwiebeln
  • 100 g Edamame
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • Muskatnuss-Abrieb
  • 1-2 Gewürznelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 100 ml Sojasahne
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 Liter Gemüsefond

So geht’s

Die Zwiebeln und die Kartoffeln schälen und den Blumenkohl gründlich waschen. Eine Zwiebel hacken und mit dem Olivenöl in einem Topf anbraten. Den Pfeffer und die übrigen Gewürze kurz mit anbraten und nun mit heißem Wasser ablöschen.

Die Lorbeerblätter, die Gewürznelke, die Blumenkohlröschen und die zerteilten Kartoffelstücke mit dazugeben. Dann alles bei kleiner Flamme gar kochen.

Nun die Gewürznelke und die Lorbeerblätter entnehmen und alles zu einer homogenen Suppe mixen/pürieren. Zum Schluss die Sojasahne dazugeben und mit Limettensaft und Salz abschmecken.

Die verbleibenden Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl anbraten. Die Edamame nur kurz in der Pfanne anrösten oder in heißem Wasser blanchieren und abschrecken, sodass sie ihre Farbe beibehalten.

Die Suppe in schöne Schüsseln oder Teller geben und mit den Röstzwiebeln und den Edamame dekorieren.

Tipps

  • Statt der Edamame könnt ihr auch grüne Erbsen verwenden
  • Am besten zum Schluss salzen
  • Lorbeerblätter und Gewürznelke in einem Teebeutel mitkochen
  • Wer es scharf mag, gibt Chiliöl oder Chiliflocken darüber


Rezept als pdf downloaden


Blog klaraslife
Instagram klaraslife
Kochbücher


KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Festliche Tischideen für die Weihnachtszeit
Interior

Festliche Tischideen für die Weihnachtszeit

Wir haben einige Inspirationen für festliche Tische zusammengestellt.

Weiterlesen
Nur noch kurz die Welt retten: Bücher zu nachhaltigem Leben
Books

Nur noch kurz die Welt retten: Bücher zu nachhaltigem Leben

Wie führe ich ein nachhaltigeres Leben? Praxistipps von Aussteiger Corentin.

Weiterlesen