Unser Keramikproduzent Mario

Mit unserem Keramikproduzenten Mario verbindet uns eine besondere und persönliche Geschichte. Auf der Suche nach einem Produzenten, zu Beginn unserer eigenen Reise, standen wir an einem Freitagnachmittag eher zufällig vor den Türen seiner Manufaktur. Mario wollte eigentlich bereits den Feierabend einläuten, bevor wir mit ihm über unsere Ideen ins Gespräch kamen. onomao gehört seitdem zu seinem ersten eigenen Kunden.

Mario ist in einer Töpferfamilie großgeworden und hatte erst vor Kurzem den Familienbetrieb in dritter Generation übernommen. Seine Eltern sieht man immer noch mit staubigen Händen durch den großen Töpferraum huschen. Die Manufaktur strahlt eine schöne Form von Tradition aus und die Töpfermeister sitzen routiniert an den Töpferscheiben.

Mario hat ein unglaubliches Gespür für unsere Ideen und Vorstellungen und schafft es, diese präzisen Angaben durch sein Team umsetzen zu lassen. Es bereitet uns wirklich große Freude, immer wieder Neues mit ihm zu entwickeln.

Seit unserer ersten zufälligen Begegnung verbindet uns ein sehr gutes, freundschaftliches Verhältnis und unsere Unternehmungen sind gemeinsam gewachsen. 

[Bild Manufaktur Mario]

 

Unsere KLASSIK-Keramikmanufaktur


Im Zuge der Entwicklung unserer zweiten Tableware-Kollektion KLASSIK haben wir uns auf die Suche nach einer neuen Keramikmanufaktur begeben. Es war schnell klar, dass unsere KLASSIK-Formen aufgrund ihres Designs in einem etwas anderen Verfahren hergestellt werden sollten und ein anderer Herstellungsprozess notwendig würde.
Die Manufaktur von Senhor Kunja sitzt ebenfalls in der Region Porto im Norden Portugals.

Kunjas freundlicher Umgang mit seinem Team, seine entspannte Natur und seine Professionalität sagen uns sehr zu. Er selbst kam in den 1980er Jahren über seine Frau zur Arbeit mit Ton. Ihre Familie führte bereits seit Generationen die Manufaktur, die später in seinen Besitz übergehen sollte.

Die Manufaktur hat die Größe eines mittelständischen Unternehmens, welches den Werten eines Familienbetriebs treu geblieben ist. Da es eines der ältesten Familienbetriebe der Region ist, verfügen sie zudem über ein beachtliches Fachwissen.
Unsere KLASSIK-Kollektion wird in Handarbeit gestampft, bevor sie nach einem Trocknungsverfahren von Hand gesäubert und verfeinert wird, um nach der Brennung von Hand glasiert zu werden. KLASSIK brachte uns zu Kunja, was wir sehr mögen. Das Herstellungsverfahren kombiniert alte und neue Herstellungstechniken: die individuellen Formen werden durch den Einsatz einer Molde (Form) in Handarbeit gestampft, bevor sie nach einem Trocknungsverfahren von Hand gesäubert, verfeinert und glasiert werden um anschließend im Ofen gebrannt zu werden. onomao pflegt eine enge Zusammenarbeit mit der Keramikmanufaktur.

 

Die Teppichweberei von Senhor Rui

Mit 16 Jahren fing Rui an für eine der größten Teppichfabriken des Landes zu arbeiten. Als diese im Zuge der Wirtschaftskrise 20 Jahre später schließen musste, hatte er die Möglichkeit ein paar der Webstühle zu kaufen und eine eigene Produktion zu starten. 

Seine Teppiche werden aus wiederverwendeten Baumwollgarnen der lokalen Textilindustrie hergestellt, die er selbst spinnt. Anders als bei den traditionell gewebten Teppichen verwendet er als Grundstruktur Jutefasern, wodurch die Teppiche sehr robust werden. Gewebt werden sie aus Überzeugung in Handarbeit.

Wir lieben es, mit welcher Begeisterung Rui unsere Ideen aufnimmt und verarbeitet. Wir spürten sofort, dass das Weben nicht nur sein Job, sondern vielmehr seine Leidenschaft ist.

[Bild Manufaktur Rui]

 

Spanisches Glas

 

 

Unser Glasproduzent / Spanisches Glas. Seit Jahren träumen wir von onomao-Gläsern aus recyceltem Glas. Die Suche nach einer passenden Glasbläserei gestaltete sich jedoch komplizierter als erhofft: mehrere Glasbläsereien besuchten wir bereits vor zwei Jahren in Portugal. Von der Handwerkskunst waren wir begeistert, nur wollte keine der fünf Manufakturen Gläser aus recyceltem Glas herstellen - was für uns Voraussetzung war und ist.
Vergangenes Jahr sind wir in Spanien in der Region Alicante fündig geworden. Ein kleiner Familienbetrieb mit rund fünf Mitarbeitern und sehr viel Erfahrung sollte zu unseren Erwartungen passen. XXX=Name (bitte frag Volker danach) führt die Glasbläserei seit gut 30 Jahren. In seinem Betrieb arbeiten zudem seine Tochter und der Lebensgefährte seiner Tochter. Künstlerische Arbeiten gehören ebenso wie klassische Tableware zu XXX Stärken. So konnten wir gemeinsam unser erste Glas-Kollektion entwickeln, die aus recyceltem Glas hergestellt wird. Ganz kleiner familiär geführter Betrieb

 

 

Wolldecken

Familienunternehmen

Es ist nicht nur ein kulturelles Erbe

ist es seit drei Generationen eine Familientradition. Es ist mehr als eine Textilfabrik, es ist ein Unternehmen, das die Qualität und die Erhaltung der Tradition sicherstellt und eine puristische Haltung für das Natürliche einnimmt, Der menschliche Faktor ist das wichtigste Element, hohe Standards sind unsere Verpflichtung. Unser Ziel ist es, die Kunst unseres Floßes an künftige Generationen weiterzugeben.

Seit 1925 Wiederbelebung der Traditionen unter Verwendung von regionalen Rohstoffen, wobei das Know-how der erfahrenen Handwerker und Näherinnen zum Tragen kommt

Es ist nicht nur ein kulturelles Erbe, sondern auch ein Familienunternehmen, das seit 1925 in der dritten Generation von Wollexperten geführt wird. Das älteste handwerklich zertifizierte Unternehmen portugiesischer Herkunft in Familienbesitz. Es ist mehr als eine Textilfabrik, es ist ein Unternehmen, das die Qualität und die Aufrechterhaltung des traditionellen Know-hows sicherstellt und den Schwerpunkt auf einen natürlichen Lebensstil in den Bergen legt.

Ecolã ist seit 1925 eine ikonische Marke, die für die Qualität ihrer Wollprodukte bekannt ist.

Der menschliche Faktor ist das wichtigste Element, hohe Standards sind unsere Verpflichtung. Unser Ziel ist es, die Kunst des Flößens an künftige Generationen weiterzugeben.

Wir sind mehr als eine Fabrik, wir sind eine Marke, die sich darauf vorbereitet, einen Schritt in die Zukunft zu machen, mit einer offenen Tür für Innovationen.

[Bilder der Produktionen]