Wolldecken

Die Vegetation ändert sich und die Luft zeigt eine eigene Würze. Unser Weg führt uns in die Welt der Schafe und Hirten. Auf knapp 2000 Meter Höhe landen wir in der Region Manteigas in Serra da Estrela, den Bergen Portugals. Und bei der Manufaktur, welche die Wolle der Schafe weiterverarbeitet. Der Familienbetrieb besteht seit 1925. Die Region und die Manufaktur arbeiten seit jeher mit Schafen. Aus der Milch werden Käsespezialitäten produziert – aus der geschorenen Wolle entstehen hochwertige Wollprodukte. Auch die Wolle unserer Wolldecken stammt aus dem unmittelbaren Umfeld der Manufaktur. So konnten wir die Schafe samt Schäfer persönlich kennenlernen.
Die Manufaktur hat sich auf hochwertige Filzstoffe und weiche Wolldecken spezialisiert. Vom Spinnen der geschorenen Wolle bis zum Weben: Der Entstehungsprozess der Wolldecken findet vollständig in der Manufaktur statt. Zarte Wollfäden werden in einem dreitägigen Prozess auf die Webstühle gespannt, um so das jeweilige Muster weben zu können. Die Farben sind reine Naturfarben der Schafe. So wird beispielsweise das Braun eines Musters von einem Schaf mit braunem Fell gewonnen. Diesen Kreislauf der Weiterverwertung – mit Produkten von freien, glücklichen Tieren – sagt uns sehr zu. Die Qualität der Wolldecken ebenso.

Hergestellt in Portugal

Die Schafe unserer Wolldecken leben in der unmittelbaren Umgebung der Manufaktur in der Region Manteigas, der höchsten Region Portugals. Diese liegt inSerra da Estrela. Das Familienunternehmen besteht seit 1925 und ist für die Qualität ihrer Wollprodukte bekannt.

Unsere Wolle

Sie ist die widerstandsfähigste Faser tierischen Ursprungs, 100% natürlich und enthält wie das menschliche Haar ein Protein namens Keratin. Während des Wachstums wird sie von den Talgdrüsen geschmiert, die eine wachsartige Substanz absondern, deren Hauptbestandteil Lanolin ist. Da sie biologisch abbaubar und erneuerbar ist, produziert das Schaf Jahr für Jahr Wolle, die zu seinem eigenen Wohl geschoren wird. Sie ist von Natur aus elastisch und bequem und wird als natürlicher Wärmeisolator verwendet.

Scheren

Das Frühjahr ist der richtige Zeitpunkt, um die Wolle der Schafe zu scheren, damit sie bis zum nächsten Winter wachsen kann. Beginnend mit den Beinen sollte die Wolle in einem Zug entfernt werden. Von jedem Schaf werden etwa 6 kg Wolle gewonnen, von denen nur 3 kg feine Wolle sind.

Spinnen

Das Spinnen kann mit einer manuellen oder elektrischen Spindel erfolgen, die die Wolle in Garn umwandelt, wobei sie gezwirnt wird, um Garn der gewünschten Dicke zu erhalten.

Auswahl

Für unsere Wolldecken wird nur Wolle bester Qualität verwendet, die vom Rücken des Tieres stammt und am längsten und saubersten ist. Die Wolle von unten ist sehr kurz und der hintere Bereich ist sehr schmutzig.

Weben

Das Gewebe wird durch die Verflechtung von Schuss- und Kettfäden hergestellt. Diese Art des Webens war schon in der Altsteinzeit bekannt.